Januar 13

AMD FX-8350 mit Socket 940 Wasserkühler

Nachdem mein inzwischen 5 Jahre alter PC zu schwächeln begann, kam der letzte Urlaub gerade recht um für Ersatz zu sorgen. Die alte Maschine war mit einem Server-Mainboard von Tyan und 2 Opteron 285 (2x Dual Core 2,6 GHz) und Wasserkühlung ausgerüstet. Der neue PC bietet eine CPU mit 8 Kernen und 4 GHz Takt. So weit so gut… Mit der CPU kam ein Kühler-Lüfter-Gespann, das vor allem durch trommelfellzerfetzende Geräuschentwicklung auffällt. Damit war mir klar, daß hier schnellstens auf Wasserkühlung umgestellt werden muss. Das Material ist ja noch vorhanden… dachte ich – und habe die Rechnung ohne AMD gemacht. In einer großzügigen Geste den Kühler-Herstellern gegenüber hat AMD die Befestigungsbohrungen so versetzt, daß die Halterungen der Zalman WB2-Gold Kühler gerade nicht passen. Also war Selbsthilfe gefragt. Die teueren Zalmänner zu verschrotten oder auf ebay für ein paar Teuronen zu verscherbeln ist jedenfalls keine Option.

DSC_0027

Eine Recherche im www brachte schließlich einen Montagesatz von Prolimatech ans Tageslicht, der eigentlich für deren riesige Luftkühler gedacht ist. Damit war klar, daß diese Halterung mit den 500g Masse des Zalman Kühlers zurecht kommt.

Prolimatech_Frame

Das weitere Vorgehen sah dann so aus: den Plastikrahmen auf dem Mainboard durch den Prolimatech-Rahmen ersetzen und den Niederhalter mit längeren Schrauben über dem Kühler anbringen – und freuen!

Denkste! In der Computerei sind Zollschrauben üblich. Eine 35 mm lange Schraube, die hier gepasst hätte, war nicht aufzutreiben. So blieb nur noch die Zollgewinde auf M4 „umzuschneiden“. Das ist Murks, aber es funktioniert.

DSC_0027

Auf dem Foto sieht man den Zalman WB2-Gold mit Prolimatech Halterung auf meinem Biostar TA990FXE. Der Niederhalter ist im Bereich der Schlauchverschraubungen etwas zu breit und musste verjüngt werden.

Die ersten Tests mit diesem Gespann verliefen sehr vielversprechend. Bei 18°C Raumtemperatur steigt nach 2 Stunden surfen im www die Wassertemperatur auf 32,4°C. Video abspielen bringt ähnliche Werte, da hier die Grafikkarte die Hauptarbeit zu erledigen hat. Mit Spielen oder numerischen Simulationen erreicht das Kühlwasser auch mal 40°C.

Schlagwörter: , , , , , , , ,
Copyright © 2014. All rights reserved.

Veröffentlicht13. Januar 2014 von Kemoauc in Kategorie "Computer", "Modding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.